Freispielzeit

Das Spiel ist die wichtigste Erfahrungs-, Ausdrucks- und Lernform unserer Kinder. Spielend setzen sie sich mit Menschen, Dingen und Situationen auseinander. Das Spiel ist Fantasie, Umgang mit Materialien, gemeinsames und individuelles Handeln, Lernen, Entdecken und Experimentieren.

Es ermöglicht Beziehungen aufzubauen, Bestätigung und Kontakt zu erleben, sowie Kommunikations- und Verständigungsformen zu erwerben und anzuwenden. Im Spiel lernen die Kinder zum Beispiel:

  • freie Wahl von Spielpartnern & -orten
  • selbstständiges Erarbeiten von Konflikten und Problemlösestrategien
  • Bewältigung lebenspraktischer Aufgaben wie selbstständiges Ausziehen, Ordnung halben, usw.
  • Zahlen- und Mengenerfassung bis 10
  • Langeweile zulassen
  • Rollenspiele
  • unterschiedliche anregende Materialien zu nutzen
  • Konzentration und Ausdauer
  • Stifthaltung, Schneiden mit der Schere

Neben unserem Jahresthema greifen wir auch jahreszeitliche Themen und Ideen der Kinder auf. Diese werden in Angeboten und Gesprächskreisen definiert, besprochen und gemeinsam erarbeitet.

Zum Beispiel:

  • Getreidewoche
  • Feuerwoche
  • Das Jahr und seine Monate
  • Fasching
  • Tierische Themenwochen
  • Zahngesundheit

Die Erfahrungen die Kinder draußen sammeln können, sind von unschätzbarem Wert für ihre gesamte Entwicklung und einem gesunden (Auf-) Wachsen.

Bei Sonnenschein, Regenwetter oder Schnee haben wir eine Freispielzeit im Garten. Durch die tägliche Gartenzeit und Spaziergänge können die Kinder an der frischen Luft die Welt erkunden.

Bei unseren Waldtagen haben wir die Möglichkeit die Natur mit allen Sinnen kennen zu lernen. Der Wald befindet sich in der Nähe von Kirchdorf.

An diesen Tagen haben wir veränderte Öffnungszeiten.